Heizkraftwerk Ikarusstraße

Heizkraftwerk Ikarusstraße Bild1

Leistungen

  • Blockheizkraftwerk mit Notkühlung
  • Gesamtleistung 2,0 MWel und 2,3 MWth
  • Heißwassererzeuger 9,0 MWth
  • PN16 Wärmespeicher 100 m³

Analyse und Beratung

Standortsuche für Satelliten- Heizkraftwerk im Stadtgebiet mit Optionen für Neubau / Bestandsnutzung und optimierter Anbindung

Planung

Alle Planungsphasen der HOAI mit Genehmigungsverfahren nach Bundes- Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Ausschreibung und Vergabe

Vergabe im Anlagenbau in 7 Einzellosen

Begleitung Bau / Gewährleistung

Bauüberwachung mit regelmäßigen Baubesprechungen, VOB / TÜV- Abnahmen

Zurück

01.06.2013

Heizkraftwerk Ikarusstraße Bild 2Heizkraftwerk Ikarusstraße Bild 3

Auftraggeber

Stadtwerke Merseburg GmbH

Projektbeschreibung

Die Stadtwerke Merseburg beauftragten die a.v.e. mit der Planung und Bauüberwachung für 2 „Satelliten“-Heizkraftwerke in Merseburg.

Nach einer umfangreichen Standortsuche wurde mit der „Ikarusstraße“ ein wirtschaftlich optimierter Aufstellort in Nähe des zentralen Heizkraftwerkes West gefunden. Für den Standort wurde ein BHKW (2,0 MWel), ein Heißwasser-Erzeuger (9,0 MWth) und ein Wärmespeicher (100 m³) geplant.

Ein besonderer Schwerpunkt lag in der Projektvorgabe zu einem Anlagenbetrieb „nach Fahrplan“, d.h. möglichst unabhängig zum jeweiligen Bedarf. Die hydraulische Schaltung hatte dies zu berücksichtigen.

Die Koordination der in 7 Einzellosen ausgeschriebenen Bauleistung in einem engen Termin- und Kostenrahmen stellte hohe Anforderungen an das Projektmanagement. Das Projekt wurde in den Budgetvorgaben abgeschlossen.

Kundenmeinung

„ … Bei komplexen Problemstellungen wurden konstruktiv Lösungsvorschläge erarbeitet. Die Bauüberwachung überzeugte durch ein erfolgreiches Claim Management. Wir danken Ihnen für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen Ihnen bei der Umsetzung künftiger Projekte weiterhin viel Erfolg. ...“

Quelle: Referenzschreiben Stadtwerke Merseburg GmbH